top of page
Suche
  • Team Maleradam

Schimmel in der Wohnung: Wie man ihn loswird und wie man ihn vorbeugt

Jeder von uns ist mindestens einmal in seinem Leben mit dem typischen Wandschimmel in Berührung gekommen. Diese Flecken sind nicht nur unästhetisch, sondern ihre Sporen zerstören im Stillen auch unsere Gesundheit. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie sich Schimmel in verschiedenen Teilen unserer Wohnungen bilden kann. Davon hängt ab, wie wir gegen sie vorgehen oder sie sogar verhindern können. Deshalb haben wir einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Dinge zusammengestellt, die man als Laie über Schimmelpilze wissen muss.


Wie entsteht Schimmel?

Wenn Sie schon einmal mit Schimmel in Ihrer Wohnung konfrontiert waren, wissen Sie, dass es ein langer Weg ist, der nicht aufhört. Das ständige Einkaufen nach diesen "garantierten Heilmitteln", die Großes versprechen, aber ein langfristige Ergebnis ist nicht vorhanden. Aber fangen wir doch mal ganz von vorne an. Warum bildet sich überhaupt Schimmel und warum tritt er immer an denselben Stellen auf?


Schimmel an der Wand

Alles dreht sich um die Luftfeuchtigkeit und die Luftzirkulation. Bei schlechter Luftzirkulation kann die Luft zu trocken oder zu feucht sein, und beides ist nicht ideal. Trockene Luft tut uns nicht gut und macht das Atmen schwer. Umgekehrt begünstigt zu feuchte Luft die bereits erwähnte Schimmelbildung. Die optimale Raumluftfeuchtigkeit sollte zwischen 40 und 60 % liegen. Wenn Sie feststellen, dass die Luftfeuchtigkeit in Ihrem Raum nicht in diesem Bereich liegt, können Sie bei Bedarf Luftbefeuchter und Luftentfeuchter einsetzen. Das Risiko der Schimmelbildung steigt bei einer Luftfeuchtigkeit von über 60 %. Das liegt daran, dass sich mehr Wasserdampf im Raum befindet, der nirgendwo hin entweichen kann und sich an den kältesten Stellen sammelt. Dort beginnt sich allmählich Schimmel zu bilden.


Risikobereiche in der Wohnung

Die Luftfeuchtigkeit ist jedoch nicht nur ein Phänomen. Wir beeinflussen sie oft selbst durch unser tägliches Leben. Alltägliche Aufgaben im Haushalt beeinflussen die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung grundlegend. Wenn Sie Schimmel in Ihrer Küche haben, wird er höchstwahrscheinlich durch Kochen oder Backen verursacht. Sie können das Problem leicht lösen, indem Sie sich eine hochwertige Dunstabzugshaube anschaffen, die die überschüssige Feuchtigkeit absaugt. Ein weiterer Raum, der wahrscheinlich am anfälligsten für Feuchtigkeit ist, ist zweifelsohne das Badezimmer. Beim Duschen oder auch beim Wäschetrocknen verdunstet viel Dampf und verursacht eine hohe Luftfeuchtigkeit. Deshalb ist es wichtig, regelmäßig zu lüften, damit sich diese Feuchtigkeit nicht an einem Ort ansammelt.


In anderen Bereichen der Wohnung kann die Feuchtigkeit durch eine falsche Platzierung der Möbel im Raum verursacht werden. Wenn zwischen den Wänden und den Möbeln selbst kein Spalt gelassen wird, kann die Luft nicht mehr zirkulieren und sich an diesen versteckten Stellen niederschlagen. Das Gleiche gilt für Blumen. Pflanzen in der Inneneinrichtung sind heutzutage sehr beliebt, und wenn Sie ein Blumenliebhaber sind und Ihre Wohnung in der Tat ein kleiner Dschungel ist, müssen Sie regelmäßig lüften und in einigen Fällen einen Luftentfeuchter anschaffen.


alte Wohnungseinrichtung

Jedes Haus ist natürlich anders. Einige Schimmelpilze können während der Bauphase verursacht werden. Mit dem massenhaften Aufkommen von PVC-Fenstern, die den Raum so dicht abschließen, dass keine Luft mehr entweichen kann, ist das Schimmelrisiko exponentiell gestiegen. Seien Sie also in dieser Hinsicht vorsichtig und wählen Sie qualitativ hochwertige PVC-Fenster.


Wie kann man Schimmel vorbeugen?

Der Schlüssel zur Bekämpfung von Schimmel ist die Luftzirkulation. Die wirksamste Methode zur Vorbeugung ist daher das regelmäßige Lüften aller Räume. Das Lüften sollte kurzzeitig und intensiv sein. Ein ganztägig geöffnetes Fenster, ein so genannter Ventilator, ist nicht wirklich notwendig. Manchmal kann man sich auch mit einem gewöhnlichen Ventilator behelfen, der den Luftstrom einfach beschleunigt.


Insgesamt ist es wichtig, Quellen von überschüssiger Feuchtigkeit zu beseitigen. Lassen Sie uns dies an konkreten Beispielen demonstrieren. Verwenden Sie beim Kochen eine hochwertige Dunstabzugshaube, die feuchte Luft absaugt. Versuchen Sie, die Wäsche draußen zu trocknen, damit sich die Feuchtigkeit nicht in den Räumen ansammelt. Achten Sie auch auf Heimaquarien, vor allem wenn sie sich in kleineren Räumen befinden. Achten Sie generell auf die Platzierung der Möbel im Haus. Suchen Sie nach Bereichen, die für Schimmel anfällig sind. Das sind in der Regel die Spalten, die entstehen, wenn man die Möbel zu dicht nebeneinander aufstellt und die Luft nicht entweichen kann und an einem Ort bleibt.


moderne Küche

Was ist bei vorhandenem Schimmel zu tun?

Die Bekämpfung von Schimmelpilzbefall sollte in zwei Phasen erfolgen. Zunächst ist es wichtig, den Schimmel selbst zu beseitigen. Es ist wichtig zu beurteilen, wie viel Schimmel sich an den Wänden angesiedelt hat. Wenn der Befall noch nicht so gravierend ist, können Sie die Bekämpfung selbst in die Hand nehmen. Es gibt eine große Anzahl von Mitteln gegen Schimmel. Sie können aber auch altmodische Ratschläge wie die Verwendung von Kalk oder Blaustein ausprobieren. Bedenken Sie jedoch, dass dies immer nur eine kurzfristige Lösung ist.


starker Schimmelbefall

Wenn Ihnen jedoch der Schimmel über den Kopf wächst, müssen Sie die Situation gründlicher angehen als nur mit Drogerieprodukten. Kratzen Sie die Wände bis auf den Putz ab, und zwar nicht nur um den sichtbaren Schimmel herum, sondern mindestens einen halben Meter vom Fleck entfernt. Der Putz muss dann mit Desinfektionsmitteln behandelt werden, die den Schimmel auch wirklich abtöten. Bevor Sie die Wand mit neuer Farbe streichen, vergessen Sie nicht, sie mit einer Grundierung zu versehen. Die Grundierung sorgt dafür, dass Sie die Desinfektion bereits vermeiden. Wenn Sie sich jedoch keine Steigeisen zutrauen und nicht geschickt genug sind, um solche Reparaturen in Ihrem Haus selbst zu erledigen, gibt es keine bessere Lösung, als Fachleute zu Ihnen nach Hause einzuladen. Anstelle von traditionellen Handwerkern können Sie die Dienste von Adam in Anspruch nehmen. Wir beraten Sie gerne auch in komplizierteren Situationen als nur bei einer klassischen Renovierung.


Die zweite, ebenso wichtige Phase der Schimmelbekämpfung ist zweifellos die Beseitigung der Ursache für das Auftreten von Schimmel. Nur so erreichen Sie eine langfristige und qualitativ hochwertige Lösung und müssen sich keine Gedanken darüber machen, wann und wo der Fleck an Ihrer Wand wieder auftaucht.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page